Kennst Du das? Tausendmal hast Du schon gehört, dass es Dir egal sein sollte, wie Dich die anderen finden. Und trotzdem gelingt es Dir nicht. 

Weißt du was? Das ist okay! Den meisten von uns fällt das schwer. Wir haben verinnerlicht, dass wir akzeptiert werden müssen, um einer Gruppe anzugehören. Denn nur das Leben in der Gruppe garantierte früher das Überleben. Dass wir die Liebe von anderen brauchen, ist also sogar in unserer DNA gespeichert. Siehst Du: Es ist vollkommen okay, dass es Dir schwerfällt, loszulassen. 

Trotzdem kannst Du es schaffen! Und zwar, indem Du mehr Energie in die Beziehung zu Dir selbst zu steckst. Und weniger Energie da hinein, alles dafür zu tun, dass Dich die Anderen mögen. Denn wenn Dir bewusst ist, was Du brauchst, dann gib es Dir selbst! Wie das geht? 

  1. Verbringe Zeit mit Dir selbst! 

Und zwar viiiiel Zeit. Im Alltag hörst Du denen zu, die Du liebst, aber selten Dir selbst. Dabei ist das so wichtig für eine gute Beziehung! Hör in Dich rein, denn Deine Gedanken und Gefühle brauchen Deine Aufmerksamkeit – und sei es beim Putzen, Baden oder Kochen. 

  1. Mache Dir selbst kleine Freuden!

Deiner besten Freundin oder Deiner Mama machst Du gerne eine Freude, weil es Dir im Herzen guttut, wenn sie sich freuen. Du selbst bist aber nun einmal der wichtigste Mensch in Deinem Leben. Also mach dir selbst auch regelmäßig eine Freude! Vielleicht mit einem Saunabesuch, einem leckeren Essen nur für Dich allein oder einem Cafébesuch. Und es wird Dir genauso im Herzen guttun. 

  1. Sei stolz auf Dich!

Auf Dich selbst stolz zu sein, fällt Dir schwer. Dabei musst Du nicht erst wo ankommen oder etwas Bestimmtes leisten, um Erfolg zu erfahren. Denn: Ein Erfolg ist ein Erfolg ist ein Erfolg. Ein Erfolg ist das, was Du als Erfolg definierst. Du kannst und darfst auf alles stolz sein, was Du bist!

Denn Du bist ein Wunder.

 

Mehr lesen:

 
WP Feedback

Dive straight into the feedback!
Login below and you can start commenting using your own user instantly