Tanzkurs startet ab dem 11.Juli -> melde Dich jetzt an

Tarot für ein gutes Bauchgefühl - im Mai

Sandra Wurster | 02 May, 2021


          
            Tarot für ein gutes Bauchgefühl - im Mai

von Noemi Christoph (Instagram: @noemichristoph)

Das sollte dein Bauch für den Mai wissen

Die Närrin

Wow, was für eine schöne Karte! Die Närrin ist die erste Karte des Tarot und beginnt somit die Reise durch die 78 Karten. Sie weiß noch gar nichts von der Welt und geht deshalb einfach mal vom Besten aus – was soll ihr schon passieren? Der kleine Hund und der Mini-Rucksack zeigen die Unbeschwertheit, mit der sie leichtfüßig auf die Klippe zugeht. Dabei scheint sie Musik zu hören, denn sie hat Kopfhörer auf und tänzelt leichtfüßig auf den Abgrund zu. Man könnte die Närrin naiv nennen, ich nenne sie vertrauensvoll. Für sie ist klar, dass es immer die Möglichkeit gibt, dass etwas schief läuft, aber auch immer die Möglichkeit, dass etwas gut läuft!

Ich denke dabei an das Gedicht von Erin Hanson, dass du vielleicht schon mal gelesen hast: “There is freedom waiting for you, on the breezes of the sky. And you ask, ‘What if I fall?’ Oh, but my darling, what if you fly?”

Du darfst dich im Mai also ganz darauf einlassen, ins Vertrauen zu gehen und es zu genießen, wenn sich alles leicht anfühlt. Das Leben wird dich und deinen Bauch schon von selbst wieder herausfordern, mach dir keine Sorgen über Zukunftsdinge, die du noch nicht weißt und nicht beeinflussen kannst. Schnapp dir stattdessen lieber deine Kopfhörer und shake mal wieder deinen Belly zu deiner Lieblingsmusik! Das bringt dir mehr Leichtigkeit und schüttelt den Stress ab.

Das könnte dir im Mai Bauchschmerzen bereiten

Zwei der Münzen

Münzen stehen für das Element Erde und damit für Stabilität, Struktur, Werte und Überzeugungen und auch für deinen Körper, denn er verbindet dich mit der Erde, indem er dich sinnlich durch dein Leben führt. Auf dieser Karte siehst du eine Frau, die mit den Münzen zu jonglieren scheint und von einem Bein aufs andere tänzelt. Sie erinnert in ihrer Leichtigkeit an die Närrin!

Bei dieser Karte geht es darum, Balance zu halten, bei den Dingen, die gerade anstehen und in deinem Leben so los sind. Du bist im Flow und hältst den Fokus, dem Bauch geht’s gut. Aber diese Balance ist etwas fragil. Zu leicht kann es passieren, dass dir eine zweite Münze zugeworfen wird und du aus dem Tritt kommst. Es ist also wichtig, dass du gut im Dialog mit deinem Bauch bleibst und hineinhorchst, was er dir zu sagen hat. Denn eigentlich spürst du ganz genau, wann etwas zu viel wird und wann nicht. Manchmal lassen es die Umstände nicht zu, dass wir einen Schritt zurücktreten, eine weitere Verpflichtung abweisen. Manchmal liegt es aber auch an uns und unserem Willen, Grenzen zu setzen.

Das darfst du im Mai üben, denn sonst könnte es sein, dass dir der Alltag manchmal über den Kopf wächst und du den Fokus verlierst. Gut zu wissen: Du darfst auch mal etwas absagen, obwohl du es zugesagt hattest! Und du darfst auch mal Nein sagen zu einer Bitte. Das ist die Chance, noch besser auf deinen Bauch zu hören und für dich einzustehen, damit es gar nicht erst zu Bauchschmerzen kommt.

Das kannst du im Mai für ein besseres Bauchgefühl tun

Königin der Kelche

Die Königin der Kelche ist die Königin des Wassers, für das die Kelche stehen. Sie ist so verbunden mit der Tiefe des Ozeans, dass ihr grünes Kleid nahtlos in die Wellen übergeht und ihr Thron einer Muschel gleicht. Als Herrscherin über das Wasser und damit über die Intuition, das Unterbewusstsein, die Gefühle und die Liebe ist sie dein Vorbild für eine gute Verbindung mit dem Bauch. Sie kann gar nicht anders, als im Einklang mit ihrem Bauchgefühl zu handeln!

In unserer logischen, rationalen Welt ist sie ein Zeichen dafür, sich mehr auf das Wissen einzulassen, dass dein Körper dir zeigt. Du darfst im Mai noch mehr nach deinem Bauchgefühl handeln und es dadurch stärken. Man kann diese Verbindung tatsächlich besser machen, indem man immer wieder so handelt, wie der Bauch es einem sagt.

Falls du diese Seite von dir in den letzten Wochen vernachlässigt hast, ist jetzt die Chance, dich wieder mehr danach auszurichten und dein Bauchgefühl bewusst wahrzunehmen. Dabei hilft es, gezielt hineinzuhören, was dein Bauch dir sagen möchte. Vielleicht findest du jeden Tag einen kurzen oder längeren Moment, das zu tun. Es kann auch sein, dass dein Bauch sich lautstark melden wird, wenn etwas nicht stimmt. Dann wäre es am besten, darauf zu hören, auch wenn es dich herausfordert. Du und dein Bauch sind nämlich ein super Team!

Noemi Christoph ist Female Embodiment Coach, Autorin und Tarotreaderin. Ihr Buch “Tarot für dich – Selfcare und Empowerment mit den magischen Karten” ist gerade druckfrisch erschienen. Auf ihrem Instagram Account @noemichristoph nimmt sich dich außerdem in ihren Alltag mit.

Bildcredit: Lisa Sterle: Modern Witch Tarot, ©Königsfurt-Urania Verlag, mit freundlicher Genehmigung, www.koenigsfurt-urania.com

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.